Translate

Donnerstag, 14. Februar 2013

Pad Thai zum Valentinstag

Blog-Event LXXXIV - Ran an den Wok (Einsendeschluss 15. Februar 2013)


Dieser Beitrag kommt, in ganz letzter Minute zum Blog Event 'Ran an den Wok'. Man hat es vielleicht schon gemerkt, ich liebe die asiatische Küche. Auch bei Hubby verhält es sich so. Das mag auch daran liegen, dass wir in seiner Ahnengallerie ganz bestimmt einen Chinesen - oder eher eine Chinesin (dem Empire sei dank!) vermuten. Wenn wir 'mal viel Zeit haben, wird das sicher auch erforscht. Als Hubby und ich nach einem Jahr Wochenendbeziehung zwischen Deutschland und England endlich auf der Insel zusammenzogen, brachte er sein Motorrad und seinen Wok mit in die Beziehung - alles Andere wurde nach und nach dazu gekauft! 
Ganz passend zu diesem Thema ist auch ein neuer Supermarkt, der vor kurzem in unserer Stadt aufgemacht hat: Hoo Hing ist das Tesco für den Asiaten, ein Markt der Superlative. Dort gibt es dann auch alles, was frau braucht, um endlich einmal wieder den Wok anzuschmeissen. Besonders die getrockneten Shrimps, die man für mein Rezept braucht, fand ich dort. Auch Bohnensprossen, frisch abgefüllt kaufte ich.
Ich mache sonst keine Fotos in Supermärkten, aber hier konnte ich nicht an mich halten, ich zog mein Mobile (oder wie in Neudeutsch so schön: Handy - brrrr ) aus der Tasche und knipste, was das Zeug hält. Ich bin fast überrascht, denn die Fotos sind gar nicht 'mal so schlecht geworden. Die Auswahl bei Hoo Hing ist total überwältigend.
 Wie viele Sorten von Chili Sauce oder Tintenfisch kann es geben???
 Auch die Freunde der feinen chinesischen Tischkultur kommen voll auf ihre Kosten....
Aber ich habe Euch Pad Thai versprochen. Im Bild sieht man einen Teil der Zutaten für zwei Personen, der rosa Sekt wurde bereits von Hubby aufgemacht :o)))
2 Nester flache Reisnudeln
150g Krabben (TK)
1 Chilischote, fein geschnitten
200g frische Bohnensprossen
2 Eier, verschlagen
1 Knofizehe
6 Frühlingszwiebeln, in feine Scheiben geschnitten
getrocknete Shrimps
eine handvoll gesalzene Erdnüsse
Erdnussöl für den Wok
die Sauce wurde aus folgenden Zutaten zusammengerührt:
1 TL Tamarind-Puree
2 EL dunkle Sojasauce
1 - 2 EL Thai Fish Sauce
1 TL fertige Chilisauce
1 TL Zucker (wer hat Palm Sugar)
Viertel einer Limette zur Garnitur
Reisnudeln mit kochenden Wasser übergiessen und 5 Minuten ziehen lassen, in ein Sieb abgiessen. Das Erdnussöl im Wok sehr heiss werden lassen. Chili, Zwiebel und Knofi zugeben. Unter Rühren anbraten, Bohnensprossen zufügen und ein paar Minuten anbraten. Zur Seite schieben und das verschlagene Ei in den Wok geben und stocken lassen. Zerteilen und mit den Bohnensprossen vermischen. Krabben und Sauce zugeben, immer Rühren. Nudeln und getrocknete Shrimps zufügen. Gut durchwärmen. Mit Erdnüssen und Limettensaft beträufelt servieren. Ich habe noch Chiliöl über meine Portion gegeben, das war lecker!
Hat noch jemand Zweifel, wie es geht - hier noch ein kleines Video zum Thema Pad Thai - Boot und Strohhut sind optional - helfen aber unbedingt!!!

Kommentare:

Woolly Bits hat gesagt…

hm, um den markt beneide ich dich! leider ist das hier auf dem lande mit den zutaten immer so eine sache, da muesste ich schon weit fahren, um die zu finden:( aber - da am valentinstag auch unser nachwuchs geburtstag hat, gibt es sowieso immer sein wunschessen:) keine besonderen zutaten noetig, typisch teenager wuenscht er sich fuer das essen immer sachen wie pommes, bratwurst etc... - moeglichst alles zusammen:)
happy valentine's day:)
Bettina

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Woah - was für ein Asia-Supermarkt, das ist ja echt der Wahnsinn! Ich muss hier auch endlich mal einen finden...

Schaut sehr lecker aus, Dein Pad Thai!

Vielen Dank für das leckere Rezept und die Teilnahme beim Event :)

356 Tage hat gesagt…

Dieser China-Post sieht so bunt und lustig aus! Interessant, und hat sicher toll geschmeckt.